Curriculum Vitae

Dr. Med. Mechtild von Pfeil

Dr. Med. Mechtild von Pfeil

  • Medizinstudium an der RWTH Aachen
  • Ausbildung zur Fachärztin für Anästhesie und Intensivmedizin Universitätsklinik Düsseldorf
  • 1993 Niederlassung als Anästhesistin in eigener Praxis
  • Akupunkturausbildung bei Dr. Radha Thambirajah, Birmingham
  • Akupunkturdiplom der Ärztekammer Nordrhein
  • Qigong-Ausbildung bei der Medizinischen Gesellschaft für Qigong Yangsheng, Bonn
  • Ausbildung in Chinesischer Kräutertherapie und Diätetik, Privatuniversität Witten-Herdecke
  • Weiterbildung Chinesische Integrative Reproduktinsmedizin bei Frau Prof. Yunning Wu, Peking
  • Diplom in Chinesischer Dermatologie bei Dr. Mazin Al Khafaji, London
  • 2012 Gründung der Privatärztlichen Praxis für Traditionelle Chinesische Medizin, Düsseldorf
  • 2014 Eröffnung eines weiteren Standortes dieser Praxis in Hattingen
  • Regelmässige Teilnahme an den Treffen des Europäischen Forums für Chinesische Medizin und Reproduktionsmedizin, Universitätsklinik Bonn

Mitgliedschaften:

  • Berufsverband Deutscher Anästhesisten (BDA)
  • Deutsche Gesellschaft für Anästhesie und Intensivmedizin (DGAI)
  • Ärztekammer Nordrhein
  • Ärztekammer Westfalen-Lippe
  • Societas Medicinae Sinensis (SMS) München

Chinesische Dermatologie

Chinesische Dermatologie - Dr. Med. Mechtild von Pfeil

Seit Erwerb des Diploms in Chinesischer Dermatologie in London, bei Dr. Mazin Al Khafaji, dem führenden Experten auf dem Gebiet der Chinesischen Dermatologie in der westlichen Welt, bin ich Mitglied im „Register of Chinese Medicine Dermatology (RCM Derm)“. Diesem Register gehören zur Zeit 75 Therapeuten aus 12 Ländern an, die seinen Kurs erfolgreich absolviert haben. Zwischen ihnen findet -in einem speziellen Forum- ein reger Austausch zu fachlichen Fragestellungen statt.

Chinesische Heilkräuter werden in China seit tausenden von Jahren erfolgreich zur Therapie von Hautkrankheiten eingesetzt. In jüngster Zeit bedienen sich immer mehr dermatologische Abteilungen in ganz China der ganzheitlichen Behandlungsprinzipien der Traditionellen Chinesischen Medizin, um weitverbreitete, aber auch seltenere Hauterkrankungen erfolgreich und nebenwirkungsarm mit chinesischen Kräutern zu behandeln. Behandelt werden in meiner Praxis unter anderem:

  • Ekzeme, Neurodermitis des Kindes- und Erwachsenenalters, Allergisch bedingtes, atopisches Ekzem, Dishydrose (Hände und Füße), Stase Ekzem (Varicosis), Kontaktallergien, Ichthyose
  • Psoriasis (Schuppenflechte) guttata, pustulär, erythroderm, psoriatrische Arthritis und Nagelbefall durch Psoriasis, Seborrhoische Dermatitis
  • Asthma, Allergische Rhinitis (Heuschnupfen), Nesselsucht, Angioödeme, Nahrungsmittelallergien (Nüsse etc.)
  • Akne des Teenager- und Erwachsenenalters, Nodulär-zystische Akne (konglobata)
  • Rosacea, Periorale Dermatitis, Sonnenallergie
  • Generalisierter oder lokaler Juckreiz
  • Herpes Simplex, Herpes Zoster, Warzen, Pityriasis Rosea
  • Lupus Erythematodes
  • Kreisrunder oder generalisierter Haarausfall
  • Vitiligo
  • Lichen Planus
  • Pilzinfektionen von Haut und Nägeln

Kinderwunsch

Kinderwunsch - Dr. Med. Mechtild von Pfeil

In meiner Kinderwunsch-Sprechstunde berate ich Menschen, die eine natürliche Empfängnis und Schwangerschaft anstreben oder begleite sie mit den sanften, aber sehr effektiven Methoden der Traditionellen Chinesischen Medizin bei den assistierten reproduktionsmedizinischen Maßnahmen eines Kinderwunschzentrums. Grundsätzliche ist jedem Paar mit Kinderwunsch eine natürliche Konzeption und Schwangerschaft zu wünschen. Die Erfahrung hat gezeigt, dass die Traditionelle Chinesische Medizin die Wahrscheinlichkeit, auf natürlichem Wege schwanger zu werden, erheblich erhöhen kann. Dies wird durch eine wachsende Anzahl von Forschungsergebnissen auf diesem Gebiet untermauert.

Die wunderbaren Möglichkeiten der Akupunktur und Chinesischen Kräutertherapie, verbunden mit einem intensiven Beratungsgespräch zu „lifestyle“ und Ernährung, stehen allen meinen Patienten in entspannter Atmosphäre offen.

Ursachen weiblicher Unfruchtbarkeit

Weibliche Unfruchtbarkeit ist in ungefähr 65 % die Ursache für unerfüllten Kinderwunsch. Nicht selten sind Blutungsstörungen die Ursache. Diese können durch Akupunktur und Kräutertherapie häufig behoben werden. Dann steht einer natürlichen Konzeption meist nichts mehr im Wege.

Folgende Ursachen machen es aber schwierig, auf natürlichem Wege schwanger zu werden:

  1. Funktionsstörungen der Eierstöcke (Ovulatorische Dysfunktion) und Polyzystische Ovarien
  2. Funktionsstörungen der Eileiter (Tuben-Dysfunktionen), durch Spasmen der Tubenwände, Verklebungen nach Entzündungen oder Blockaden durch Sekretstau
  3. Endometriose (im Bauchraum versprengte Gebärmutterschleimhaut, die sehr schmerzhaft, besonders während der Periode, sein kann)
  4. Funktionelle Unfruchtbarkeit, bei der keine medizinische Ursache gefunden werden konnte

Im Rahmen der Kinderwunschbehandlung werden die Patientinnen gebeten, eine Basaltemperaturkurve zu führen und die Beschaffenheit ihres Zervixschleims zu beobachten.

Ein Anstieg der Körpertemperatur um 0,4 bis 0,5 Grad Celsius sowie das Auftreten bzw. die veränderte Konsistenz des Zervixschleims sind ein Hinweis auf den anstehenden Eisprung.

Die meisten Frauen verfügen nur über etwas 30 fruchtbare Tage im Jahr. Wer also in der Lage ist, diese überaus wichtigen Tage zu identifizieren, kann die Wahrscheinlichkeit, schwanger zu werden, beträchtlich erhöhen.

Dem TCM-Spezialisten liefert die Basaltemperaturkurve wertvolle Hinweise darauf, welche Akupunkturpunkte und/oder Kräuter zum jeweiligen Zykluszeitpunkt am wirkungsvollsten sind.

Kinderwunsch, Fruchtbarkeit - Dr. Med. Mechtild von Pfeil

Männliche Unfruchtbarkeit

Sie ist in 30 bis 40 % die Ursache für die Unfruchtbarkeit eines Paares. Die Funktionstüchtigkeit der Spermien kann herabgesetzt oder die Anzahl vermindert sein. Der Durchschnittswert der Spermienzahl ist in den letzten Generationen steil abgefallen (zwischen 1940 und 1990 um 45%). Man vermutet, dass diese Abnahme durch vermehrten Kontakt mit Umweltgiften, noch im Mutterleib, aber auch im späteren Leben, verursacht wird. Bei 40% der Männer mit einem abnormen Spermiogramm findet sich allerdings keine definitive Ursache dafür.

Ursachen für abnorme Spermienbefunde:

  • Varikozelen; dies sind Krampfaderbildungen am Hodensack, die über eine Verlangsamung des Blutflusses im Hoden zu einer Beeinträchtigung der Spermienproduktion und -qualität führen können. Sie gelten als die häufigste anatomische Ursache bei subfertilen Männern
  • Medikamente
  • Nikotin
  • Infektionen des Harntraktes und/oder der Prostata
  • Diabetes und erhöhter Blutdruck

Ausgehend von einer korrekten Diagnosestellung bietet die chinesische Medizin einem hohen Prozentsatz der betroffenen Männer eine erhebliche Verbesserung der Spermienzahl, -form, -beweglichkeit und -überlebensrate. Forschungsergebnisse weisen darauf hin, dass sowohl die Akupunktur, als auch die Chinesische Kräutertherapie einen positiven Einfluss auf den Hormonspiegel und Blutfluss im Hoden haben.

Fehlgeburten

Diese sind leider nicht selten. Jede siebte bekannte Schwangerschaft endet innerhalb der ersten 12 Wochen, die meisten aufgrund fötaler Anomalien. Etwa 1% der Frauen haben im 2. Trimester eine Fehlgeburt, ein ähnlich hoher Prozentsatz erleidet eine Eileiterschwangerschaft.

Weniger als 1% der Frauen haben mehrere Fehlgeburten nacheinander, sogenannte habituelle Aborte. Die Ursachen können hormonelle Dysfunktionen sein (der Eierstöcke, Plazenta, Schilddrüse), Infektionen der Gebärmutterschleimhaut, Fehlbildungen der Chromosomen oder chronische Erkrankungen, z. B. der Nieren. In vielen Fällen wird aber keine körperliche Ursache gefunden. Diesen Frauen hilft nur ein erhöhtes Maß an Achtsamkeit gegenüber ihrer Psyche und ihrem Körper.

In diesen Fällen ist oft die Chinesische Medizin fähig, die subtileren, „zwischen den Zeilen“ zu lesenden Ursachen habitueller Fehlgeburten aufzuspüren und zu therapieren.

Auch die Beschaffenheit der Eileiter, die es dem befruchteten Ei erschweren, weiterzuwandern, oder eine mangelhaft aufgebaute Gebärmutterschleimhaut, in der sich dieses nicht dauerhaft „gemütlich einnisten kann“, können die Ursache habitueller Fehlgeburten sein. In diesen Fällen zielt die Chinesische Medizin mit Akupunktur, aber auch mit Kräutertherapie darauf ab, überschüssige Flüssigkeit in den Tuben zu eliminieren bzw. die Schleimhaut so zu nähren, dass sie als Nest für das befruchtete Ei dienen kann.

Vorbereitung und Unterstützung von Reproduktionsmedizinischen Methoden wie IVF oder ICSI

Vorbereitung

Bei manchen Paaren führen assistierte reproduktionsmedizinische Methoden sofort oder nach wenigen „Anläufen“ zu einer Schwangerschaft.
Bei anderen will es einfach nicht funktionieren.

Die Ursachen dafür können gleichermaßen bei der Frau liegen (Störungen bei der Ausschüttung der Fortpflanzungshormone LH und FSH, die zu Funktionsstörungen der Eierstöcke führen, Verklebungen der Eileiter als Folge von Entzündungen im Bauchraum oder eine zu dünne Gebärmutterschleimhaut), beim Mann (verminderte Konzentration und Beweglichkeit der Samenzellen, wobei bei einer ICSI dieser Faktor weniger relevant ist) oder beim schon existierenden, aber nicht lebensfähigen Embryo, der Einnistungsprobleme hat. Manchmal ist auch kein offensichtlicher Grund für die ungewollte Kinderlosigkeit zu finden.

Der positive Effekt der Chinesischen Medizin auf die Fruchtbarkeit ist mittlerweile nicht nur durch die Aussagen in den Klassischen Schriften der Chinesischen Medizin gut dokumentiert, sondern auch in weltweit durchgeführten Studien.

Wir wissen heute, dass die Chinesische Medizin die Funktion der Eierstöcke (Ovarien) wiederherstellen und verbessern kann. Dies kann zu reduzierten, aus der Hirnanhangdrüse (Hypophyse) ausgeschütteten FSH und LH-Spiegeln führen, zu einer verbesserten Follikelproduktion, einem verbesserten Eisprung und zu einer Optimierung der biphasischen basalen Körpertemperatur mit angemessener Progesteron-Sekretion.
Eine solchermaßen angestossene Verbesserung der ovariellen Funktion und Normalisierung von Östrogen- und Progesteronspiegel durch Chinesische Kräuter und Akupunktur wird automatisch die Ernährung und damit die Höhe der Gebärmutterschleimhaut (Endometrium) verbessern. Akupunktur, unmittelbar vor und nach dem Embryotransfer durchgeführt, soll die Schwangerschaftsrate übrigens erheblich erhöhen. Möglicherweise wird dieser Effekt durch die Beeinflussung des autonomen Nervensystems herbeigeführt, das die Gebärmutterschleimhaut „empfängnisbereiter“ macht.

Eine verbesserte ovarielle Funktion, Follikelproduktion, Eizellen- und Spermienqualität ist somit die beste Voraussetzung für eine erfolgreiche und langfristige Einnistung eines lebensfähigen Embryos und einer niedrigen Fehlgeburtenrate.

Bei Paaren ohne offensichtliche Ursache für die Kinderlosigkeit kann Stress die alleinige Ursache sein. Stress kann erhebliche Auswirkungen auf den Eisprung haben, kann den Progesteron-Spiegel senken und dazu führen, dass der Embryo sich nicht einnistet. Hier kann besonders die Akupunktur wirkungsvoll und nachhaltig dazu beitragen, erhöhte Stresslevel abzubauen.

Unterstützung

Ist die Vorbereitungsphase abgeschlossen, beginnt die Unterstützungsphase, in der die Frauen mit der Hormoneinnahme vor der IVF beginnen. Unterstützt wird hauptsächlich mit Akupunktur, wobei die Punktauswahl dem Behandlungsstadium angepasst wird (Stimulationsphase, Down-Regulation), aber auch Nebenwirkungen der Medikamente abschwächt (Kopfschmerzen, Hitzewallungen, Stimmungsschwankungen).
Die Akupunktur während der Stimulationsphase und zwischen Eientnahme und Embryo-Transfer zielt darauf ab, das Wachstum des Eies zu unterstützen und die Schleimhaut der Gebärmutter zu nähren, um nach dem Embryo-Transfer eine erfolgreiche Einnistung zu gewährleisten. Je näher zum Implantationszeitpunkt die Akupunkturen durchgeführt werden, desto besser unterstützen sie die Aufnahmefähigkeit der Gebärmutter, indem sie - nach den Regeln der Traditionellen Chinesischen Medizin- die Gebärmutter entspannen und den Blutfluss erhöhen.

ACHTSAMKEIT AUF DEM WEG ZU EINER ERFOLGREICHEN SCHWANGERSCHAFT

Eine gute Ernährung und achtsame Lebensweise erhöhen enorm die Wahrscheinlichkeit einer erfolgreichen Schwangerschaft. Sie unterstützen die Empfängnis, die Einnistung, das Wachstum des Embryos und verhindern Fehlgeburten. Als Mutter weder über- noch untergewichtig zu sein, hat nicht nur Einfluss auf eine gesunde Schwangerschaft, sondern auch auf die spätere Gesundheit ihres Kindes.

So sprechen wir nach einer ausführlichen Diagnose natürlich auch die Punkte Ernährung, Gewicht (der optimale „body mass index“, um schwanger zu werden und die Schwangerschaft erfolgreich zu meistern, liegt zwischen 20 und 25), Schlaf, Genussmittel (Alkohol, Kaffee, Nikotin), Medikamente (viele Schmerzmittel können z.B. sehr erfolgreich durch Akupunktur und Chinesische Kräuter ersetzt werden), Bewegung und Stressreduktion an.

Therapieverfahren

Therapieverfahren - Dr. Med. Mechtild von Pfeil

Chinesische Heilkräuter-Rezepturen

Chinesische Ärzte haben über Jahrtausende Erkenntnisse zu mehr als 10.000 verschiedenen Pflanzenarten gesammelt. Die Eigenschaften ihrer Wurzeln, Zweige, Blätter, Blüten oder Rinde wurden nach ihrem Temperaturverhalten, Geschmack, Wirkort und Wirkrichtung im Körper klassifiziert. Die Kunst ist es, die Rezeptur, bestehend aus vier bis fünfzehn Kräutern, individuell auf Sie abgestimmt, zusammenzustellen. Chinesische Heilkräuter- Rezepturen sind ein äusserst wirksames, nebenwirkungsarmes und nachhaltiges Therapieverfahren bei vielen Erkrankungen. Die Kräuterrezepturen werden in Apotheken, die sich darauf spezialisiert haben, für Sie bestellt und separat berechnet. Selbstverständlich wird jedes Kraut nach hohen Qualitätssicherungsstandards auf Schadstoffrückstände und Verunreinigungen geprüft.

Chinesische Ernährungslehre

Ebenso wie die Kräuter werden auch Lebensmittel in China entsprechend ihres Temperaturverhaltens, Ihres Geschmacks und ihres Wirkortes im Körper klassifiziert. Aus diesen unterschiedlichen Eigenschaften resultieren völlig unterschiedliche Wirkungen. Es gibt somit Nahrungsmittel und Zubereitungsarten, die Ihrem Körper sehr gut tun, aber auch solche, die ihm eher schaden. Das Wissen darum kann sehr hilfreich sein bei der Zusammenstellung und Zubereitung von Speisen. Es hilft Ihnen, Ihr Wohlbefinden dauerhaft zu steigern und Ihr Immunsystem und damit Ihre Abwehrkräfte zu stärken. Ich werde Sie gern dabei beraten, wie Sie sich "gesund essen" können.

Akupunktur

Die Behandlung wird mit sehr dünnen, sterilen Einmalnadeln durchgeführt, deren Einstich kaum spürbar ist. Bei bestimmten Indikationen kommt auch die Wärmebehandlung von Akupunkturpunkten mit Moxakraut (Beifuss) oder die Schröpfbehandlung mit Glaskugeln, in denen ein Vakuum erzeugt wird, damit Sie auf der Haut haften, zum Einsatz.

Die Ohrakupunktur stellt bei einigen Erkrankungen eine wirkungsvolle Ergänzung zur Körperakupunktur dar. Versuchen Sie, die Akupunkturtermine nicht unter Zeitdruck wahrzunehmen und sich auch danach etwas Ruhe zu gönnen. So werden Sie schon nach relativ kurzer Zeit nicht nur eine Besserung Ihrer Beschwerden, sondern auch Ihres Allgemeinbefindens feststellen.

Therapieverfahren - Dr. Med. Mechtild von Pfeil

Qi Gong Yangsheng - Übung des Qi zur Pflege des Lebens

Konsequent ausgeübt, unterstützt Qi Gong, eine chinesische Atem-, Entspannungs- und Bewegungstherapie, die ich nach dem System von Professor Jiao Guorui gelernt habe, sowohl die körperliche, als auch die geistige Beweglichkeit. Sie fördert motorische Fähigkeiten, unterstützt die Muskelkraft, trägt zur Stabilisierung des Knochenstoffwechsels bei und hilft dabei, durchatmen zu können. Wissenschaftlich belegt ist, dass Qi Gong bei Asthmatikern zu einer erheblichen Verbesserung des Beschwerdebildes führt. In meiner Praxis biete ich Ihnen intensiven Einzelunterricht an, so dass Sie innerhalb relativ kurzer Zeit in der Lage sind, die Übungen allein auszuführen.

Indikationen

Indikationen - Dr. Med. Mechtild von Pfeil
  • Akute und chronische Schmerzzustände:
    • Fibromyalgie
    • Kopfschmerzen und Migräne
    • Rückenschmerzen
    • Knieschmerzen
  • Psychische Erkrankungen:
    • Schlaflosigkeit
    • Depressionen
    • Angst- und Panikattacken
    • Burn-Out
    • Gewichtsprobleme
  • Autoimmunerkrankungen:
    • Colitis Ulcerosa
    • Morbus Crohn
    • Hashimoto-Thyreoiditis
    • Multiple Sklerose
    • Rheumatoide Arthritis
    • Systemischer Lupus Erythematosus
  • Gynäkologische Erkrankungen:
    • Endometriose
    • Myome im Frühstadium
    • Wechseljahresbeschwerden

Integrative Behandlung bei Brustkrebs, d.h. Unterstützung von Brustkrebspatientinnen ab dem Zeitpunkt der Diagnose ihrer Erkrankung, vor und nach der Operation, während der Chemotherapie und Bestrahlung, immer in Zusammenarbeit mit schulmedizinischen Therapeuten.

Die Chinesische Medizin kann Brustkrebspatientinnen helfen, mit folgenden Situationen besser zurechtzukommen:

  • Stress und Angstzuständen, die auf die Diagnosenstellung folgen
  • Schmerzen
  • Chemotherapie-induzierter Übelkeit
  • Vor- und Nachsorge von Operationen
  • Nebenwirkungen der Chemotherapie und Bestrahlung
  • Psychische und emotionale Belastung durch die Erkrankung
  • Umsorgen und „Nähren“ von Körper und Seele
  • Unterstützung des Heilungsprozesses, Stärkung des Immunsystems, des Allgemein- und Ernährungszustandes sowie der Psyche.

Kontakt

Anfahrt Ritterstraße  - Dr. Med. Mechtild von Pfeil

Die Praxis hat zwei Standorte:

Standort Rheinland: Ritterstrasse 10
40213 Düsseldorf

Praxis Düsseldorf Ritterstraße  - Dr. Med. Mechtild von Pfeil

Standort Ruhrgebiet: Sprockhöveler Str. 24
45527 Hattingen

Terminabsprache erfolgt in beiden Praxen nach Vereinbarung unter:

Telefon: mobil 0173/ 2726026
Fax: 02324/ 68 38 245
Mail: graefin.pfeil@googlemail.com
oder info@tcm-ritterstrasse.de

Routenplanung:

Standort Rheinland: Ritterstrasse 10
40213 Düsseldorf

Standort Ruhrgebiet: Sprockhöveler Str. 24
45527 Hattingen

Verkehrsanbindung:

Die Praxis in Düsseldorf liegt wenige Gehminuten von den U-Bahn-Haltestellen Heinrich-Heine-Allee und Tonhalle entfernt.

Parkmöglichkeiten: Parkhaus Ratinger Tor, Ratinger Str. 50, 40213 Düsseldorf oder Tiefgarage der Kunstsammlung am Grabbeplatz 5 ( Neubrückstrasse).

Die Praxis in Hattingen- Blankenstein liegt nicht weit von den Städten des südlichen Ruhrgebietes und des Bergischen Landes entfernt:

Hattingen - Bochum 10 km
Hattingen - Essen 20 km
Hattingen - Gelsenkirchen 20 km
Hattingen - Wuppertal 25 km
Hattingen -Dortmund 30 km
Hattingen - Recklinghausen 30 km

Von der Autobahn 43 (von Norden kommend, Ausfahrt Witten/Herbede/Hattingen; von Süden kommend, Ausfahrt Sprockhövel), erreichen Sie den Ortsteil Hattingen- Blankenstein in wenigen Autominuten.

Auf dem Gelände des Hauses sind ausreichend Parkplätze vorhanden.

Behandlungskosten

Die privaten Krankenkassen und privaten Zusatzversicherungen übernehmen die Kosten – je nach Ihrem individuellen Versicherungsumfang – meist anteilig oder vollständig.

Ich arbeite ausschließlich nach den qualitativ hochwertigen Richtlinien der Chinesischen Medizin und rechne nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) ab. Die Kosten werden von den Gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen. Die Kosten für die Heilkräuter sind an die jeweilige Apotheke zu entrichten.

Haben Sie noch Fragen zur Abrechnung, so beantworte ich sie Ihnen gern.